Teegarden´s Erden
Photo by Matheus Bertelli

Teegarden´s Erden

Teegarden´s Erden sind das Thema heute und ihr kennt die Manier, dass im Blog hier angebracht ist, von fernen Welten zu träumen und sich genauer damit zu befassen, wo die Menschheit denn noch leben könnte … wenn wir den Planten den wir haben erfolgreich zugrunde gerichtet haben und nicht aussterben wollen … Daher möchte ich euch Teegarden´s Erden vorstellen, samt Wegbeschreibung und Bild vom Sonnenuntergang.

Kommentare deaktiviert für Teegarden´s Erden
Künstliche Gravitation – Werden wir Elysium?
Photo by Pixabay

Künstliche Gravitation – Werden wir Elysium?

Nachdem wir immer darüber sprechen, das Weltall zu besiedeln und in Raumschiffen zu leben, die Träume von Visionären wie Elon Musk zu teilen, hast du jemals darüber nachgedacht, wie diese Konzepte aussehen könnten? Stell dir vor, um den Weltraum zu besiedeln, kann man im ersten Schritt ein Raumschiff verwenden. Vergleich das mal mit den unzähligen Weltraumfilmen die du wahrscheinlich in der Vergangenheit angesehen hast. Wie du siehst, haben diese alle künstliche Gravitation am Start und laufen durch die Gegend, arbeiten, wie auf der Erde, während man nur an Bord eines riesigen Raumschiffes ist.

Kommentare deaktiviert für Künstliche Gravitation – Werden wir Elysium?
Erde 2.0 – Planeten in Gliese 581
Photo by Riccardo Bresciani

Erde 2.0 – Planeten in Gliese 581

Wir sind nicht im Zentrum, noch sind wir alleine. Andere Erden existieren. Worüber ich spreche sind Exoplaneten, welche der Erde ähnlich sind und sich im Orbit einer anderen Sonne befinden, gerade in der richtigen Distanz für flüssiges Wasser und der Fähigkeit menschliches Leben zu beherbergen. Selbst wenn wir bisher keine fortgeschrittenen Alien Zivilisationen gefunden haben, Planeten die in der Lage sind solche zu beheimaten, sehr wohl.

Kommentare deaktiviert für Erde 2.0 – Planeten in Gliese 581
Das James Webb Weltraum-Teleskop: Hubble it up! Teil 1
Photo by Pixabay

Das James Webb Weltraum-Teleskop: Hubble it up! Teil 1

Stell dir einfach vor, die NASA macht einen auf Instagram Ruhm. Um dir zu zeigen was ich meine, schau dir doch diese Bilder an, welche von dem derzeitigen Raumteleskop Hubble gemacht wurden. Wann immer ich diese Bilder betrachte, überfällt mich ein kribbelndes Gefühl von Aufbruch, ein Zwang zum Erkunden, der sich durch meine Organe nach oben drängt. Wäre es nicht fantastisch sich wie „Columbus“ zu fühlen und zu neuen Ufern und neuen Welten aufzubrechen (ganz wie One-Piece für Weltraumreisende…) ?

4 Kommentare