Über den Vogl Future Blog

Vogl Future Main Background

Futurology - Fragen über Fragen

Hast du jemals darüber nachgedacht, was du von deinem Leben erwarten kannst?
Hast du jemals darüber nachgedacht, welchen technologischen und gesellschaftlichen Wandel wir erleben?
Hast du jemals darüber nachgedacht, wie das Leben in der Zukunft aussehen wird? In 10 Jahren, in 20 Jahren oder in mehreren Hundert oder Tausend Jahren?

Klingt ziemlich hoch gegriffen, nicht wahr? Und ja, ich stelle wohl viele Fragen.

Aber fangen wir doch einmal ganz einfach an mit der Frage, warum solltest du dich um Futurologie scheren? Warum über die Zukunft nachdenken, wenn wir doch eh alle sterben, oder man von Tag zu Tag lebt. Ja ich weis, viel zu kryptisch… Markus dich versteht mal wieder niemand!

Futurology - Dein Alltag

Ok, stell dir deinen Tag vor. Aufstehen, Smartphone & Social Media checken, Smart-Watch anlegen und auf gehts. Erstmal Kaffee-To-Go bei Starbucks, ab in die S-Bahn und zur Arbeit? Kommt dir bekannt vor? In der S-Bahn sitzt du erstmal, streamst gechillt ein YouTube Video, oder hörst Musik online, während du auf Instagram oder Twitter den neusten News folgst und nebenbei noch eine E-Mail schreibst.  An deine Freunde noch schnell per Echtzeit-Bitcoin  Überweisung die Cocktails von gestern Abend bezahlen.

Logisch! Viele von uns tun das jeden Tag. Was redet der da schon wieder, Mathe und Zukunft braucht doch keiner, funktioniert doch alles prima.

Zweites OK, stellen wir uns doch einmal vor die Mathematiker, Physiker, Programmierer und andere Forscher dieser Welt hätten keinen Bock mehr, oder hätten diesen in der Vergangenheit nie gehabt (oder wären Kapitalisten gewesen…). Das Internet als urprüngliches Abwehrsystem aus dem Kalten Krieg, würde wohl nie existieren. Ach ja, euer Smartphone (sollte es so eines überhaupt geben), hätte wohl 20 verschiedene Antennen, gäbe es keine fraktalen Antennenmuster, die es erlauben alle Frequenzen in einer kleinen „Mini“-Platte aufzunehmen, welche mitsamt der Chips jedes Jahr dank dem „Moorschen Gesetz“ billiger werden (bei steigender Rechenleistung). 

Stell dir einfach einmal vor es gäbe niemanden der sich für Mathematik, Physik und die Zukunft interessiert. Ich denke, dass ist der Punkt an dem jeder „Influencer“ zu Weinen beginnen sollte. Anfang des Jahrtausends gab es diese Möglichkeiten noch gar nicht.

Klar ist das hier nur ein sehr kurzer und grober Ausschnitt aus unserem Alltag, aber denken wir weiter. Du wirst krank und bekommst Medikamente, bekommst Operationen, Organe und die Ärtze können Krankheiten voraussehen und frühzeitig eingreifen, dank künstlicher Intelligenz. Ja ich weis, Buzzword-Alarm. Aber seien wir doch ehrlich. Technik hat unser Leben ziemlich verändert. Egal aus welcher Generation du nun stammst, Technologie ist überall. Augmented Reality, Kryptowährungen, Echtzeit-News, Social Media, selbstfahrende Autos, Drohnen (für Insta,  zum Amazon Pakete ausliefern oder um im Nahen Osten Zivilisten zu erschießen…), Raumfahrt und vieles mehr.

Futurology - So What?

Unser Leben steckt voller Wunder und unendlicher technologischen Möglichkeiten. Doch wohin soll uns das führen? Was sind die Schattenseiten unseres modernen Lebens und welche Risiken existieren? Welchen Weg geht die Menschheit, welche Szenarien sind wahrscheinlich und inwieweit betrifft dich das?

Diese Fragen sind ein kleiner Teil des Forschungsthemas der Futurologie. Wie wird sich Technologie und die Menschheit entwicklen? Klingt kryptisch, ist es aber gar nicht. Ohne die Menschen, die sich darüber Gedanken machen, gäbe es dein angenehmens Leben nicht, in dem du von der Arbeit kommst, erstmal noch ein paar „Snaps“ oder „Likes“ verteilst und vor Netflix chillst, während du per WhatsApp dein nächstes Wochenende online planst.

Futurologie oder Zukunftsforschung betrifft dich, da du (solltest du nicht sofort tot umfallen) ja wohl noch ein bisschen Leben wirst und die Zukunft heute, deine Gegenwart und dein Alltag von morgen sein wird.

Vogl - Who?

Vogl Future Site Picture

Futurologie schön und gut, aber wer oder was ist ein Vogl Future? Nein, es ist kein Finanzprodukt (obwohl ich das ziemlich nice fände) und es ist (Peta-Angehörige, es tut mir Leid) auch keine Schutzorganisation für Vögel…

Vogl-Future ist eines meiner Projekte, mit dem ich euch mit den neusten technologischen, gesellschaftlichen, politischen Entwicklungen und den neusten Erkenntnissen aus der Zukunftsforschung versorgen will. Klingt hoch gegriffen, aber Futurologie und Technologie bieten sehr viele, abwechselende Themen, die es mir erlauben, euch von anschaulichen Videos und Bildern hin zu abstrakten Gebilden, ein buntes Bild unserer Welt zu reichen.

Ich wage es (noch) nicht, mich mit den Großen des Forschungsgebietes auf eine Stufe zu stellen, allerdings erhoffe ich mir nicht nur euch das Thema schmackhaft zu machen, sondern auch selbst viel daraus zu lernen und nachvollziehen zu können, was sich die „Schlausten“ von uns so alles durch den Kopf gehen lassen.

Vogl-Future (Check!), aber was ist gleich nochmal ein Vogl?

Das bin ich, Inhaber des Blogs. Für die ganz Neugierigen unter euch, habe ich hier einen kurzen Überblick über mich und ein paar empfohlene YouTube-Videos aufgeführt.

Markus in Kürze

Markus Vogl Presentation

Akademisch & Beruflich

  • Technische Hochschule Aschaffenburg:
    [2018 – heute] Teil eines Promotionprogrammes zur Erlangung des akademischen Grades
    [05/2018 – heute] Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät Ingenieurswissenschaften; Mitglied des Behavioral Finance & Accounting Lab der Professur für Wirtschaftsinformatik & Controlling
    [2015 – 2017] M.Sc. Wirtschaft und Recht in Vertiefung Finance

  • Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden:
    [2011 – 2014] B.A. Handels- und Dienstleistungsmanagement in Vertiefung Finanz- und Versicherungsmärkte

  • Markus Vogl {Business & Data Science}
    [2019-heute] Gründer & Freiberufler

Vorträge

  • Speaker @ 1. QX Data Science Event: „Financial Time Series Analysis using Wavelets
  • Speaker @ Big Data Frankfurt meets Thinkport
  • Speaker @ Data Science and AI in Financial and Manufacturing Sector
  • Speaker @ New Use Cases in Digital Finance

Publikationen

  • Scheinunterschiede: Low Volatility und Momentum“ in Institutional Money
  • Trend Momentum II: Driving Forces of Low Volatility and Momentum“ (Berghorn, Otto, Schulz, Vogl), under review

Empfohlene Videos

Anbei findest du Videos zum Thema, welche ich persönlich ziemlich gut finde. Schau einfach rein.

Menü schließen
Deutsch
English (UK) Deutsch